sparen

Auf der Suche nach kostengünstigen Einstreu Material, auf dem das Milchvieh

valacon biobedding 01 sm

gerne ruht; das positiv auf die Eutergesundheit einwirkt; und das ausserdem Sprunggelenk-Probleme minimiert, sind vor mehr als 10 Jahren holländische Grossbetriebe gestossen. Es handelte sich dabei um das Feststoff Substrat, das beim Separieren der

HOFEIGENEN GÜLLE gewonnen wird!

Langjährige Untersuchungen des nieder- ländischen landwirtschaftlichen Beratungs- instituts Valacon Dairy, in Zusammenarbeit mit Nizo Food Research bestätigen, dass es hinsichtlich der Verkeimungsgefahr dauerhaft KEINE UNTERSCHIEDE zwischendem Substrat und herkömmlichen Einstreumaterialien wie Stroh oder Sägemehl gibt!

valacon biobedding 02 small

Heute werden in Holland mehr als 70.000 Boxen nach diesem Verfahren eingestreut! Aktuelle Untersuchungen von Landwirtschaftskammern bestätigen, dass die Verkeimung von frischem Stroh oder Sägemehl sich bereits nach KURZER ZEIT an die Werte des “frischen” Gülle Feststoffs, kurz GFS, angleicht.

biobedding 12


valacon biobedding 09


valacon biobedding 10


valacon biobedding 11


valacon biobedding 08

  • Tipps:
     
  • - Die Übertragung von Bakterien in die Milch ist bei Substrat Einstreu etwas niedriger als bei Stroh oder Sägespänenl.
  • - Die Übertragung von Bakterien und Sporen aus Substrat Einstreu Liegeboxen in die Milch ist geringer als die aus der Gülle in die Milch. Das bedeutet das mit „normalem“ Mist verschmutzte Boxen zu einem erhöhten Risiko der bakteriellen Kontamination der Milch führen.
  • - Die Konsistenz des Substrats ist vom Ausgangsmaterial abhängig (Mais und Gras ist besser als nur Gras)
  • - In einem Liegeboxen GFS Einstreu mit Feststoffanteil (TS) grösser 34 % klebt weniger Substrat an den Kühen, Euter und Zitzen bleiben sauber.
  • - Halten Sie die Kühe sauber, indem die Böden regelmässig gereinigt und die Liegeboxen in der Woche mit ca. 80 – 100 Ltr Substrat eingestreut werden
     

good milk 01 small

Tiefboxen werden in der Woche mit ca. 44,7 Kg Stroh zum Preis von 0,15 Euro / Kg = 6,70 Euro / Kuh und Woche eingestreut. Erfahrungen mit Betrieben in Holland bestätigen dass man pro Woche 80 Ltr = 40 Kg Gülle-Feststoff in die Box einstreut. Ein Kg GFS kostet in Lohnseparation
 ca 0,016 Euro = 0,70 Euro / Kuh Woche!

Die Ersparniss beträgt 6,00 Euro / Woche Box. Bei 100 Kühen summiert sich die Einsparung auf total 31.200 Euro im Jahr !!!

frohe kuh 03


lwk nieders guell sep 01


lwk nieders guell sep 02


lwk nieders guell sep 05


Da besonders viehstarke Milchviehbetriebe Probleme mit Dungnachweisflächen und den
N-Salden bekommen, kann sich für diese Betriebe durch eine Gülleseparation eine erhebliche Entlastung ergeben. Zum Beispiel:
Nach Düngeverordnung hat ein Grünlandbetrieb mit 100 Kühen und einer Jahresmilchleistung von
8.000 kg je Kuh ein jährliches Aufkommen von
11.200 kg N in insgesamt 2.000 m³ Gülle.

biobedding 08

Würde die Gülle komplett separiert, könnten mit den Feststoffen ca. 2.300 kg N exportiert werden.

Je nach Betrachtungsweise hätte der Betrieb
entweder 13,6 ha Dungnachweisfläche eingespart
oder könnte 18 Kühe mehr auf gleicher Fläche halten.

40.000 Euro Mehreinnahmen aus der
zusätzlichen Milchproduktion stehen lediglich
4.000 Euro Separationskosten gegenüber!

Wann sollen wir bei Ihnen vorbeikommen?

Gleich anrufen : 0176 444 99 245

gesunder kuheuter small 01

youtubelogo Facebook-likee 02